Fadenlifting

Fadenlifting 2017-11-10T16:41:36+00:00

Fadenlifting – Gesichtsstraffung in München

Happy Lift – Aptos Lift – Silhouette Lift

Ein neues altes Thema in den Techniken der Gesichtsverjüngung ist die Fadensuspension oder auch das Fadenlifting. Grund für die Renaissance einer Idee, die schon in den 90er Jahren formuliert wurde, ist der Bedarf nach einer Technik, die mehr erreichen kann als die vielfältigen dermatologischen Maßnahmen wie die IPL-Rejuvenation, das Laser-Resurfacing, die verschiedenen Peelingverfahren, die Filler, die Mesotherapie etc., die aber andererseits nicht chirurgisch ist und damit auch keine Rekonvaleszenzzeit erfordert. Die Antwort ist verblüffend einfach: Den Folgen der Schwerkraft mit widerhäkchenbewehrten Fäden entgegenwirken.

Das Material sind dünne resorbierbare („Happy Lift“) oder nicht resorbierbare monofile Fäden („Aptos Lift“), die mit gegenläufigen Widerhäkchen aus dem gleichen Material oder mit kleinen Zylindern aus Polymilchsäure („Silhouette Lift“) versehen sind.

Gesichtsstraffung mit Fäden | München

Monofiler Faden mit gegenläufigen Widerhäkchen

Diese Häkchen verfangen sich in dem Unterhautgewebe und führen bei entsprechender Lage zu einem Zug in die gewünschte Richtung. Dadurch entsteht eine Raffung von Unterhaut und Haut, die nach einigen Tagen durch die natürliche Bindegewebsvermehrung (Fibrosierung) verfestigt wird.

Gesichtstraffung München bei Dr. Schuster Fadenlifting München | Dr. Bernd Schuster

Schema: Platzierung der Fäden

Plaziert werden die Fäden in örtlicher Betäubung durch vektorgemässe Tunnelung des Unterhautgewebes mit einer Führungskanüle, durch die die Fäden geleitet werden. Nach Entfernen der Kanüle verbleibt der Faden im Unterhautgewebe, verfängt sich und rafft dasselbe in die gewünschte Position. Die Enden werden angezogen, kurz abgeschnitten und verschwinden unter der Haut. Die Einsatzbereiche des Fadenlift sind vielfältig:

  • Raffung der Augenbrauen
  • Anhebung des Mittelgesichts
  • Straffung des Halses

Halslift bei Dr. Bernd Schuster in München

Fadenführung beim Halslift

Das Fadenlifting dauert bei kleineren Eingriffen wie dem Augenbrauenlifting etwa 20 Minuten, Gesellschaftsfähigkeit ist nach wenigen Tagen gegeben. Die Anästhesie erfolgt als Lokalanästhesie oder bei Wunsch als Dämmerschlafnarkose. Die resorbierbaren, also auflösbaren Fäden deteriorisieren sich nach etwa 18 Monaten. Die Haltefunktion ist danach wieder weitgehend erloschen, wobei eine Restsuspension durch die Vernarbung bleibt. Die nicht-resorbierbaren Fäden halten bis zu 3 Jahre, verbleiben im Gewebe und verlieren allmählich ihre Haltekraft. Eine erneute Platzierung von Fäden ist jederzeit möglich.

Komplikationen in relevantem Ausmaß sind bisher nicht beschrieben. Damit steht eine Methode zur Verfügung, die mittelfristig mit minimalen Aufwand und annähernd risikofrei eine signifikante Haut- und Unterhautstraffung ermöglicht. Selbstverständlich ist ein Facelift die komplettere und dauerhaftere Lösung. Der Einsatz in jeder Beziehung ist allerdings unvergleichlich höher.

Dieses Verfahren kann auch für die Oberarmstraffung, Nasenkorrekturen wie die Nasenspitzenanhebung und Nasenverschmälerung, die Brustanhebung und die Gesäßstraffung (Gluteallift) verwendet werden.

Oberarmstraffung bei Dr. Bernd Schuster in München Nasenspitzenkorrektur ohne OP

Sehr eindrucksvoll kann der geplante Eingriff mit mithilfe unserer digitalen Fotosimulation dargestellt werden. Komplementäre Maßnahmen wie die Mesotherapie können die Hauttextur noch weiter straffen.

Fadenlifting – eine neue Dimension der Gesichtsverjüngung
Artikel von Dr. Schuster in der ELLE PLUS über das Aptos-Fadenlifting. PDF zum Download

 Video – Wie funktioniert das Fadenlifting?

Dieses Video veranschaulicht den Silhouette Lift. Happy Lift und Aptos Lift basieren auf der gleichen Funktionsweise, es kommen lediglich andere Materialien zum Einsatz: