Ballondilatation der Nasennebenhöhlen

//Ballondilatation der Nasennebenhöhlen
Ballondilatation der Nasennebenhöhlen 2017-11-10T16:41:32+00:00
Ballondilatation der Nasennebenhöhlen | Dr. Bernd Schuster München

Ballondilatation der Nasennebenhöhlen (Balloon Sinuplasty)

Ein völlig neues Verfahren bei chronischer Nebenhöhlenentzündung

Mit dem von der amerikanischen Firma Acclarent entwickelten Verfahren der Ballondilatation (Balloon Sinuplasty) der Nasennebenhöhlen ist ein Paradigmenwechsel in der Therapie der chronischen Nasennebenhöhlenentzündung eingeleitet worden. Erstmals ist es gelungen, mit einer nichtoperativen Technik die dauerhafte Regeneration chronische entzündeter Nasennebenhöhlenschleimhaut zu erreichen.

Befundsicherung durch DVT

Zur Befundsicherung der anatomischen Situation und zur Beurteilung des Nasennebenhöhlenstatus führen wir eine digitale Volumentomographie (DVT) des Nasennebenhöhlensystems durch. Diese hochmoderne 3D-Technik ermöglicht einerseits, die Strahlenbelastung um bis zu 90% gegenüber der herkömmlichen Comutertomographie (CT) zu senken, andererseits führt diese Diagnostik zu einer signifikanten Verbesserung der Auflösung.

Prinzip der Ballondilatation

Das Prinzip wurde dem kardiologischen Verfahren der Herzkranzgefäßerweiterung mittels Ballondilatation entlehnt. Entsprechend den Erfahrungen aus der Kardiologie, die zeigen, dass mit dosiertem Druck verschlossene Gefäße wieder geöffnet werden können, werden verschlossene Ausführungsgänge des Nasennebenhöhlensystems wieder aufgedehnt. Damit entsteht eine Drainage, ohne dass Schleimhaut oder Knochen entfernt werden muss. Eine Narbenbildung in einem Wundkanal findet nicht statt, da faktisch keine Wunde vorhanden ist. Vielmehr werden unter intakter Schleimhaut knöcherne Strukturen in für die Belüftung günstige Positionen verschoben. Entzündliches Sekret kann damit direkt aus der erweiterten Nebenhöhle ablaufen und die Schleimhauttapete kann sich durch die neu geschaffene Belüftung wieder regenerieren.

Behandlung einer Nebenhöhlenentzündung | HNO Dr. SchusterBallondialation bei einer Nebenhöhlenentzündung | Dr. SchusterBehandlung einer Nebenhöhlenentzündung | HNO Privatpraxis

Der Eingriff erfolgt ambulant in Narkose, eine Tamponierung der Nase ist nicht notwendig, Arbeitsfähigkeit ist im allgemeinen am nächsten Tag gegeben. Wir führen den Engriff in unserem ambulanten Operationszentrum durch. Zwischenzeitlich sind hauptsächlich in den USA ca. 10000 Patienten in dieser Weise behandelt worden, ohne dass über gravierende Komplikationen berichtet worden ist. Die erste Multicenter Studie über 115 Patienten wurde gerade im Journal of Otolaryngology – Head and Neck Surgery, Vol 137, (2007), 10-20 veröffentlicht. (Download als PDF, 2,2 MB).

Die Frage welchen Stellenwert die klassische Nasennebenhöhlenchirurgie im Lichte dieser Entwicklung haben wird, ist zur Zeit nicht zu beantworten. Nicht jeder Patient mit chronischer Nebenhöhlenentzündung ist für die Ballondilatation geeignet, sodass in diesen Fällen weiterhin auf die konventionellen chirurgischen Verfahren (Functional endoscopic sinus surgery) zurückgegriffen werden muss. Möglicherweise können diese Verfahren auch befundabhängig kombiniert werden. Aber auch in diesen Fällen wäre gegenüber den bisherigen Optionen eine deutlich geringere eingriffsbedingte Schleimhautschädigung zu erreichen.

Filme, die das Verfahren der „Sinuplasty“ verdeutlichen:

Auf der Website der Firma Acclarent wird das Verfahren der Ballondilatation (Balloon Sinuplasty) der Nebenhöhlen unter anderem in einem Film veranschaulicht: www.balloonsinuplasty.com

Auch bei Youtube finden Sie Videos zur Balloon Sinuplasty: www.youtube.com/results?search_query=sinuplasty

Sinusitis. Eine neue Therapie heilt erfolgreich.
Artikel in der Vital. www.vital.de

Neues Verfahren zur Versorgung chronischer Nasennebenhöhlenentzündung
Artikel von Dr. Schuster in der beauty + AESTHETIC. PDF als Download

Ein kleiner Ballon erweitert die Nasennebenhöhlen
Artikel von Dr. Schuster in der NEUE WELT. PDF als Download