Digitale Volumentomographie in der HNO Praxis Dr. Schuster

Digitale Volumentomographie (DVT)

Wir nutzen diese “cutting edge” Technik zur Beurteilung aller knöchernen Strukturen des Kopfes, d.h. Nasennebenhöhlen, Mittelgesicht- und Schädelbrüche, Mittelohr-/Innenohrdiagnostik, Felsenbein, HWS-Symptome, Kiefergelenksbeschwerden, aber auch für viele zahnärztliche Fragestellungen, wie retinierte Zähne und Planungen vor Implantationen. Seit dem Jahr 2012 haben wir das interdisziplinäre Zentrum für Digitale Volumentomographie in unsere Praxis integriert. Damit steht uns unmittelbar eine 3D-Röntgendiagnostik zur Verfügung, die die Strahlenbelastung gegenüber der herkömmlichen Computertomogtaphie (CT) um bis zu 90% senkt, gleichzeitig aber die Auflösung und Darstellungsgenauigkeit knöcherner Strukturen bis auf eine Schichtdicke von 0,2 mm verbessert.

Die Diagnostik bleibt damit im Haus, therapeutische Konsequenzen können unmittelbar veranlasst werden.

Hier finden Sie zwei Anwendungsbeispiele der DVT: